5. Webmeeting, 06.04.2011

 

Am 06.04.2011 fand das inzwischen 5. Webmeeting des sächsischen Gemeinschaftsprojekts .:webgenealogie:. statt. 

27 Teilnehmer aus allen Bundesländern und Übersee interessierten sich für das Thema:

Münz- und Währungssysteme in Sachsen zwischen dem 13. und 19. Jahrhundert.

Ausführlich schlug der Referent, Dr. Axel Georgi, nicht nur einen Bögen von Pfennigen, Talern, Gulden und Groschen. Er ging in seinen Ausführungen auch auf das sächsische Steuersystem und geschichtliche Zusammenhänge ein. Auch der Hinweis auf die Forschung bei neuen und alten und gangbaren Schock fehlte nicht in seinem Vortrag.

Die Teilnehmer konnten die Vorträge akustisch und per Videoübertragung verfolgen. Fragen zu den Themen der sächsischen Genealogie wurden im parallel stattfindenden Chat (vergleichbar E-Mail) gestellt und sofort per Wort beantwortet.

Das gesamte Webmeeting kann hier heruntergeladen werden. Bitte beachten Sie, dass dieses ca. 40 MB Größe umfasst. Zum Betrachten benötigen Sie einen speziellen Viewer (Betrachtungsprogramm), welcher hier zur Verfügung steht.

Einige Umfragen zeigten gleichzeitig den Organistoren weitere Möglichkeiten auf, die Qualität und weitere Themen gemäß des Interesses der Teilnehmer anzupassen. Diese Umfragen:

  1. Welche Quellen können durch die Teilnehmer zur Verfügung gestellt werden?
  2. Welche Themen sind für Sie bei weiteren Webmeetings von Interesse?
  3. Wie schätzen Sie die Qualität des Webmeetings ein?

helfen, weitere Webmeetings zur sächsischen Genealogie mit interessanten Themen und Referenten zu organisieren. Vielen Dank an dieser Stelle allen Teilnehmern und Ihren sachlich-kritischen Hinweisen.

Die Seiten des Webmeetings finden sich im Genwiki unter http://wiki-de.genealogy.net/Gerichtsbuchverkartung sowie http://www.webmeeting.webgenealogie.de. Rückfragen richten Sie bitte an das Webteam von .:webgenealogie:. unter diesem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Einladung zum Webmeeting finden Sie hier ...

   
© René Gränz, 2014